Sächsische Schweiz: Neues digitales Meldesystem und gemeinsame Gästekarte

Ab dem 1. Februar gibt es in neun Städten und Gemeinden der Sächsischen Schweiz neben dem herkömmlichen Meldeschein ein neues elektronisches Verfahren. Möglich wurde dies durch die geänderten Bestimmungen des Bundesmeldegesetzes. Mit dem unter der Regie des Tourismusverbandes Sächsische Schweiz eingeführten gemeindeübergreifenden digitalen Meldewesens zur Erhebung der Kurtaxe wird auch die lang ersehnte Urlauber-Rabattkarte für die gesamte Region Wirklichkeit. Bisher gab es verschiedene Gästekarten, die alle andere Leistungen enthielten. Jetzt werden die Angebote von 40 Freizeitbetrieben mit mehr als 50 verschiedenen Rabattleistungen einheitlich an die Gäste von Sebnitz, Bad Schandau, Königstein, Rathen, Lohmen, Stadt Wehlen, Hohnstein und Bad Gottleuba-Berggießhübel gebracht. Die Karte wird allen Urlaubern bei ihren Gastgebern kostenfrei ausgehändigt.