Petra Hedorfer bekommt Columbus Ehrenpreis der VDRJ

Foto: DZT

Petra Hedorfer, Chefin der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT), wird auf der ITB 2018 mit dem „Columbus Ehrenpreis” ausgezeichnet. Der Preis, gestiftet von der Vereinigung Deutscher Reisejournalisten (VDRJ), wird seit 1976 an Persönlichkeiten verliehen, die sich in besonderer Weise um den Tourismus verdient gemacht haben. Zu den Preisträgern gehörten in der Vergangenheit unter anderem Reinhold Messner für seine sechs Mountain Museen, der Künstler Friedensreich Hundertwasser für seine prägende Architektur und der spanische Künstler und Tourismusentwickler César Manrique. Die rund 220 in der VDRJ engagierten Journalisten und PR-Profis würdigen Hedorfer mit der renommierten Branchenauszeichnung nicht nur primär für ihre 14 Jahre an der Spitze der DZT. Vielmehr habe sie in dieser Zeit „das Auslandsmarketing für Deutschland als Reiseland auf ein internationales Top-Level gehoben und damit einen wichtigen Anteil an den Incoming-Rekorden der vergangenen Jahre und dem guten Image Deutschlands im Ausland“, begründet VDRJ-Sprecher Rüdiger Edelmann die Wahl. VDRJ EHRENPREIS