Oberstdorf-Kleinwalsertal: Gemeinsames Marketing und Millionen-Investitionen

Die Marketingbudgets von Oberstdorf und dem Kleinwalsertal werden über die Bergbahnen in einen Topf geworfen und das Skigebiet Fellhorn-Kanzelwand gemeinsam unter www.ski-oberstdorf-kleinwalsertal.com beworben. Auch wurde für den Winter kräftig investiert: Der Schlepplift zum Fellhorn-Gipfel wurde für fünf Millionen Euro durch die neue Bierenwangbahn, eine 6er-Sesselbahn mit Haube und Sitzheizung, ersetzt. Und am Ifen hat eine neue Ära begonnen: Im Sommer wurde der Kurvenschlepplift zwischen Ifenhütte und Bergstation abgerissen und durch eine kuppelbare 6er Sesselbahn ersetzt. Außerdem wurde eine moderne Bescheiungsanlage gebaut. Dadurch können nun 13 Pistenkilometer beschneit werden, elf Kilometer Naturschneepisten wurden dennoch erhalten. In die Maßnahmen investierte die neu gegründete „Skiliftgesellschaft links der Breitach“, eine Fusion der Kleinwalsertaler Bergbahn AG mit der Heubergarena, insgesamt 30 Millionen Euro. Auch die Nebelhorn Gipfelstation erwartet Skifahrer umgebaut und mit einem neuen Restaurant.