Deutsche Bahn schickt Nico Rosberg in ein Rennen gegen sich selbst

Die Deutsche Bahn feiert die Eröffnung ihrer neuen Hochgeschwindigkeitsstrecke München-Berlin mit einer groß angelegten TV- und Online-Kampagne. Der Markenbotschafter ist durchaus eine Überraschung: Formel 1-Weltmeister Nico Rosberg. Der tritt in einer Dreifach-Rolle in einem spektakulär inszenierten Split-Screen-Wettrennen à la „The Fast And The Furious“ gegen sich selbst an. Einmal absolviert der 32-Jährige die Strecke im Auto, einmal im Flugzeug und einmal im Schnellzug. Am Ende gewinnt, na klar, der ICE-Rosberg und lässt auf der Dachterrasse eines Luxushotels die Champagner-Korken knallen. HORIZONT