BTW Tourismusindex: Deutsche zum Jahresende in Reiselaune. Aussichten für 2017 positiv

Trotz schwieriger Rahmenbedingungen werden die Bundesbürger im Jahr 2016 fast genauso viele Tage gereist sein wie im Vorjahr. Das geht aus dem aktuellen Tourismusindex des Bundesverbands der Deutschen Tourismuswirtschaft (BTW) hervor. Insgesamt werden es bis Jahresende 1,67 Milliarden Tage im Rahmen von Tages- und Übernachtungsreisen sein – und damit nur 0,3 Prozent weniger als 2015. Damit war auch in diesem Jahr jeder Deutsche durchschnittlich mehr als 20 Tage auf Reisen. Die Zahl der Tagesreisen ging zwar um rund 4 Prozent zurück, dafür reisten die Menschen häufiger zu Mehrtagesbesuchen zu Verwandten und Freunden (+2 %). Die Zahl der Reisetage im Rahmen von klassischen Urlaubsreisen liegt nach den von der GfK erhobenen Zahlen auf Vorjahresniveau. „Die Menschen haben trotz vieler globaler und gesellschaftlicher Herausforderungen ihre Reisefreude nicht verloren“ kommentiert BTW-Präsident Dr. Michael Frenzel die Ergebnisse. Der BTW prognostiziert für 2017 sogar einen Zuwachs von 0,9 Prozent bei den Reisetagen pro Einwohner. INDEX