WhatsApp als erster Schritt der Customer Journey

Anzeige

whatsapp

In Deutschland nutzen rund 40 Millionen Bürger aller Altersgruppen WhatsApp – davon rund 70 Prozent täglich.

Damit ist es logisch, diesen Kanal auch bevorzugt für touristisches Marketing zu nutzen. Wie relevant das ist, belegt eine aktuelle Untersuchung von Accenture. Zentrales Ergebnis dieser Studie: Messenger haben sich mittlerweile als vom Kunden bevorzugter Kanal etabliert. Ein Fazit, zu dem auch die Facebook Nutzerstudie „More than a Message: The Evolution of Conversation“ kommt.

Fast 70 Prozent der Befragten gab hier an, die Kommunikation via Messenger inzwischen einem Anruf oder einer E-Mail vorzuziehen. Die Tourismusbranche habe dabei gegenüber vielen anderen Branchen einen entscheidenden Vorteil, um Empfänger nicht zu nerven: „das grundsätzlich positiv besetzte Thema“, meint Matthias Mehner, Vice President Strategy and Innovation beim Messenger- und Chatbot-Anbieter WhatsBroadcast. WHATSBROADCAST