Wegen Streiks: Ryanair will Station Bremen schließen – und in Weeze zwei Maschinen streichen

Wenige Tage nach dem gemeinsamen Streik europäischer Gewerkschaften, an welchem sich auch die bei der Vereinigung Cockpit (VC) organisierten Ryanair-Piloten beteiligt haben, hat der Billigflieger angekündigt, den Standort Bremen zum 5. November zu schließen. Weiter planen die Iren, den Standort Weeze von fünf auf drei Flugzeuge zu verkleinern – und begründen dies unter anderem mit den Streiks des Cockpit- und Kabinenpersonals. Die VC verurteilt dieses Vorgehen scharf. Es diene erkennbar dazu, die deutschen Piloten unter Druck zu setzen. Anstatt konstruktiv zu verhandeln, würden die Mitarbeiter mit Standortschließungen, Versetzungen und Kündigungen bedroht. Ryanair hat bereits bekannt gegeben, betroffene Strecken zukünftig unter anderem mit Flugzeugen und Personal aus anderen Ländern zu bedienen.