W-Lan-Störerhaftung: EuGH verlangt Netze mit Passwort zu sichern

Öffentliche W-LAN-Netze in Hotels müssen auch weiterhin passwortgeschützt sein oder erst durch das Anklicken der Nutzungsbedingungen freigeschaltet werden. Nur dann ist der Hotelier von der Störerhaftung befreit, urteilte gestern der Europäische Gerichtshof (EuGH). Für die Hotellerie eine Enttäuschung: Man hatte sich „eine praxisgerechtere Handhabung des Urheberrechts erhofft“, kommentiert Markus Luthe, Hauptgeschäftsführer des Hotelverbandes Deutschland (IHA), das Urteil aus Luxemburg. Der erhoffte Befreiungsschlag in Sachen Rechtsicherheit für W-LAN-Angebote sei nun „sowohl durch den deutschen Gesetzgeber, als auch durch das oberste europäische Gericht ausgeblieben“, so Luthe.