Usedom bekommt 2018 einen Baumwipfelpfad. 200.000 Besucher jährlich erwartet

Foto: eak

Die Ostseeinsel Usedom erhält 2018 mit einem Baumwipfelpfad eine neue Attraktion. Gebaut wird der 1200 Meter lange Erlebnisweg samt Imbiss, Shop und kleinem Besucherzentrum in Heringsdorf. Auftraggeber ist die Erlebnis Akademie AG aus dem bayerischen Bad Kötzing, die bereits Anlagen im Bayerischen Wald, auf Rügen, im Schwarzwald und an der Saarschleife betreibt. Spatenstich ist im dritten Quartal dieses Jahres, die Eröffnung ist für Sommer nächsten Jahres geplant. Die Investitionssumme liegt bei sechs Millionen Euro. Aufgrund der Erfahrungswerte der bestehenden Anlagen sowie der Gästezahlen von Usedom geht der Betreiber von 200.000 Besuchern pro Jahr aus. Die Erlebnis Akademie ist ein börsennotiertes Unternehmen und meldet einen Gesamtumsatz von 6,48 Millionen Euro für die ersten neun Monaten des vergangenen Jahres.