Thomas Cook: Deutschland drittbeliebtestes Reiseland. Sachsen am häufigsten gebucht

Mit Blick auf die Buchungen liegt Deutschland bei Thomas Cook (TC) hinter Spanien und der Türkei auf Platz drei der beliebtesten Länder. Um als Veranstalter vom Trend zum Urlaub in der Heimat zu profitieren, wird das Jahresprogramm 2016/17 trotzdem nicht ausgebaut, „sondern geshiftet“, so Stefanie Berk, Vorsitzende der Geschäftsführung. In nachfragestarken Regionen wurde das Angebot ausgebaut, in schwächeren Gegenden Zimmer aus dem Markt genommen. Überraschend: Trotz der starken Pegida-Bewegung in Dresden verkauft sich kein Bundesland bei TC so gut wie Sachsen. Das Bundesland liegt nach Buchungen sogar vor Bayern. Als Grund dafür nennt Berk die enge Zusammenarbeit mit den Hoteliers vor Ort. Auch hätten immer mehr Westdeutsche Lust, Sachsen zu erkunden. Konkrete Zahlen oder Umsätze zum Deutschlandtourismus bei TC nannte Berk auch auf Nachfrage des TN-Deutschland nicht.