Schleswig-Holstein: Rekordhalbjahr mit 17,9 % mehr Übernachtungen

© TA.SH_Jan-Christoph Schultchen

Die Tourismusbranche in Schleswig-Holstein hat das beste erste Halbjahr ihrer Geschichte eingefahren. Von Januar bis Juni kamen fast 3,75 Millionen Gäste in das nördlichste Bundesland und damit 13,5 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Bei den Übernachtungen sind die Zahlen sogar um 17,9 Prozent angestiegen. Zwar habe das schon früh im Jahr gute Sommerwetter seinen Anteil an dem Erfolg, laut Dr. Bettina Bunge, Chefin der Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein GmbH (TA.SH), sorge aber „vor allem die Investitionswelle bei Hotel-Projekten für Rückenwind“. Hier zahlten sich viele frische Konzepte aus, die auf die Bedürfnisse des Gastes ausgerichtet seien und den Norden als modernes Reiseland präsentieren. TASH