Sachsen wird 2021 Partnerland der ITB Berlin

Nach Mecklenburg-Vorpommern in diesem Jahr wird der Freistaat Sachsen 2021 als zweites Bundesland offizielles Partnerland der ITB Berlin. Man erhoffe sich dadurch „noch mehr Aufschwung für den Tourismus”, sagte Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) vorgestern in Dresden. Kretschmer kündigte gleichzeitig einen Ideenwettbewerb für die Präsentation auf der größten Tourismusmesse der Welt an. Nach Angaben der Freien Presse investiert Sachsen mindestens 1,4 Millionen Euro in das Projekt Partnerland. Geld, das gut angelegt sein könnte. Mecklenburg-Vorpommern erreichte allein über Medienberichte laut einer Resonanzanalyse des Medienbeobachters Argus Data Insights von Oktober 2017 bis Mai 2018 im Messbereich Deutschland eine Bruttoreichweite von mehr als einer Milliarde Kontakten. Um dieses Ergebnis zu erzielen, hätten knapp 13 Millionen Euro in Werbung investiert werden müssen.