Regiondo: Markenrelaunch und neuer Fokus auf B2B. Kooperation mit Expedia

Regiondo-Gründer Oliver Nützel.

Der Münchner Softwareanbieter Regiondo hat sich einen optischen und inhaltlichen Relaunch verpasst und den Abschied vom B2C-Geschäft bekannt gegeben. Mit Buchungslösungen für Freizeitanbieter war das Start-up um Gründer Oliver Nützel im Jahr 2011 gestartet – und für das Tool mehrfach ausgezeichnet worden. Habe man damals in erster Linie dem Endkunden zeigen wollen, was er in einer Region unternehmen kann, „zeigte sich im Kontakt mit den Anbietern aber immer mehr die Notwendigkeit einer technischen Buchungslösung, von der Reisende und Anbieter gleichermaßen profitieren“, sagt Nützel. Zur neuen Ausrichtung auf das B2B-Geschäft gehört die Integration des Online-Reisebüros Expedia als Teil des Regiondo Channel Managers. Die Zusammenarbeit mit dem US-Konzern sei für die Professionalisierung des Touren- und Freizeitmarktes „ein entscheidender Schritt in Richtung von Vertriebsstrukturen, wie sie in der Airline- und Hotelbranche bereits seit vielen Jahren etabliert sind“, so Nützel.(18.8.17)