Pauschalreisegesetz: Politik signalisiert Korrekturen

Die Arbeit der Verbände scheint Wirkung zu zeigen: Nachdem sowohl der Deutsche Reise Verband (DRV), der Internet-Reiseverband VIR und der Verband unabhängiger selbstständiger Reisebüros (VUSR) nach Gesprächen mit dem Justizministerium den Eindruck gewonnen hatten, dass die Politik doch noch zu Korrekturen bereit sei, zeigte sich nun auch BTW-Präsident Michael Frenzel optimistisch. Minister Heiko Maas habe auch ihm gegenüber signalisiert, dass man der Branche „mehr als symbolisch entgegenkommen“ wolle. Der frühere TUI-Chef rechnet unter anderem mit Veränderungen bei der Vermittlung von Einzelleistungen durch Reisebüros, damit diese nicht in die Veranstalterhaftung geraten. TOURISTIK AKTUELL