Oberhausen: Neue Gasometer-Ausstellung “Der Berg ruft”

gasometer 2018

Im Gasometer Oberhausen läuft mit „Der Berg ruft“ noch bis zum 30. Dezember eine Ausstellung der Superlative.

Höhepunkt im 100 Meter hohen Luftraum ist eine monumentale Nachbildung des Matterhorns, die den Berg anhand modernster 3D-Projektionen im Wechsel der Tages- und Jahreszeiten in Szene setzt. Der 17 Meter hohe Berg schwebt seitenverkehrt im riesigen Raum und spiegelt sich im Fußboden der obersten Ebene.

Die Besucher blicken quasi aus der Vogelperspektive auf den bekanntesten Gipfel der Alpen herab. Animationstechnisch ist die Ausstellung ein Meisterwerk: Die 2033 Quadratmeter Bergoberfläche werden 60 Mal in der Sekunde mit einer Auflösung von 39 Millionen Pixel beleuchtet.

Projektpartner ist das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Die Matterhorn-Aufnahmen aus dem Weltall waren für das DLR ein Experimentierfeld für neuartige Satellitenbilder. Darüber hinaus widmet sich die Ausstellung den Bergen als Heimstätte der Götter, als Lebensraum der Extreme und erinnert an Abenteurer und Eroberer. Allein am Eröffnungswochenende kamen 6.000 Besucher.

Die Vorgängerausstellung im Gasometer, „Wunder der Natur“, war mit mehr als 1,3 Millionen Besuchern die erfolgreichste Einzelausstellung des vergangenen Jahres in Deutschland.