NRW: Emscherpark gewinnt EU-Gartenpreis

Der Emscher Landschaftspark hat den Europäischen Gartenpreis in der Kategorie „Großräumige grüne Netze und Entwicklungskonzepte“ gewonnen. Nach Ansicht der Jury ist es dem Park zu verdanken, dass die Region seit Ende der 1980er Jahre einen erfolgreichen, strukturellen Wandel vollzogen hat. Der Preis des Europäischen Gartennetzwerkes EGHN ist zum siebten Mal in insgesamt vier Kategorien verliehen worden. Die Preisverleihung fand auf Schloss Dyck in Jüchen statt. Der Emscher Landschaftspark bietet auf rund 450 Quadratkilometern Fläche ein abwechslungsreiches Freizeitangebot mit Sport, Spiel, Kultur, Rad- und Wanderwegen. Der namensgebende Fluss galt einst als einer der dreckigsten Flüsse in Europa. Heute steht er für eins der größten Renaturierungsprojekte in Deutschland.