Lutherweg1521 führt ab Mai 2017 durch drei Bundesländer

Anlässlich des Reformationsjubiläums liegt die Beschilderung des Lutherweges 1521 in den letzten Zügen. Offizielle Eröffnung des 399 Kilometer langen Pfades ist im Mai 2017 in Romrod im Vogelsberg. Träger des Weges ist der „Verein Lutherweg in Hessen“. Das Land Hessen stellt finanzielle Mittel zur Verfügung, zudem hat sich die EU mit Fördermitteln an dem Projekt beteiligt. Der mit einem grünen „L“ ausgeschilderte Weg folgt den Spuren Luthers ab Worms durch Rheinhessen, durch das Stadtgebiet von Frankfurt und geht dann weiter durch die Wetterau entlang der nordwestlichen Ausläufer des Vogelsbergs, durch Waldhessen und den Seulingswald bis nach Thüringen zur Wartburg. Der Weg verläuft durch drei Bundesländer (Rheinland-Pfalz, Hessen, Thüringen) und drei evangelische Landeskirchen (Hessen-Nassau, Kurhessen-Waldeck, Mitteldeutschland). Mit dem Pilgerpass können Gäste an einzelnen Stationen Stempel sammeln.