Kraichgau-Stromberg: Überregionales Wandernetz kommt

Foto: TMBW

In der Ferienregion Kraichgau-Stromberg entsteht in Kooperation mit dem Naturpark Stromberg-Heuchelberg, dem Schwarzwaldverein, dem Odenwaldklub und dem Schwäbischen Albverein das aktuell größte Wanderprojekt Baden-Württembergs. Ziel ist bis 2019 ein einheitliches Beschilderungssystem für 800 Kilometer Wege zu schaffen. Bis Ende 2018 soll schon eine gemeinsame Wanderkarte mit den schönsten Wegen erstellt werden. Die attraktivsten Touren sollen dann für Marketingmaßnahmen mit klangvollen Namen versehen werden. Es gehe darum, „die bereits 2016 auf kommunaler Ebene verabschiedete Wanderwegekonzeption auf die ganze Region auszuweiten“, sagt Christina Lennhof, Geschäftsführerin des Kraichgau-Stromberg Tourismus e. V. Letztlich soll ein Netz von Wanderparkplätzen und Wegen entstehen, das gut mit Bus oder Bahn erreichbar ist und von Gaststätten, Pensionen und Hotels flankiert wird. Als Zielgruppen wurden Gelegenheitswanderer und Streckenwanderer, Familien, Kulturinteressierte und Naturliebhaber definiert. Partner bei der Umsetzung ist die Tour Konzept eG aus Schonach. Die Region Kraichgau-Stromberg kam 2016 auf 10,5 Millionen Tagesgäste und eine Million Übernachtungen.(25.8.17)