Incoming: Gute Halbjahresbilanz

Der Incoming-Tourismus in Deutschland ist im ersten Halbjahr 2017 stark gewachsen. Bis Ende Juni registrierte das Statistische Bundesamt nach vorläufigen Angaben 36,7 Millionen internationale Übernachtungen in Beherbergungsbetrieben mit mindestens zehn Betten. Das sind 1,2 Millionen mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres, was einem Plus von drei Prozent entspricht. Bis Anfang August liegen die internationalen Flugbuchungen nach Deutschland für das dritte Quartal sogar um 5,6 Prozent über den Vergleichswerten des Vorjahres. „Deutschland präsentiert sich damit im internationalen Wettbewerb mit einer sehr guten Halbjahresbilanz und ist so beliebt wie nie zuvor“, kommentiert Petra Hedorfer, Vorsitzende der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT), die Zahlen. Die Welttourismusorganisation UNWTO hatte für 2017 ein Wachstumspotenzial von drei bis vier Prozent bei den internationalen Ankünften weltweit und von zwei bis drei Prozent für Europa prognostiziert.(14.8.17)