Hochschwarzwald: Website bald automatisiert in drei Versionen

Warum Menschen, die keine Kinder haben auf der Startseite mit Familienangeboten ansprechen? Diesem Gedanken folgend wird die Hochschwarzwald Tourismus GmbH die Startseite ihrer Website bald personalisiert ausspielen. Oder zumindest in drei Versionen. „Von rund 200.000 unserer Website-Besucher kennen wir von vorherigen Seitenaufrufen ihre Präferenzen“, sagte Geschäftsführer Thorsten Rudolph auf der Outdooractive Conference. Je nach dem, was die Analyse der Cookies ergibt, starte die Website entweder mit Genuss-, Geselligkeits- oder Erlebnisthemen. Die individualisierte Gästeansprache über die Website soll diesen Winter starten. Nach wie vor wichtig: die Online-Buchungsmöglichkeit von Gastgebern. „Wenn wir hier aussteigen, schaffen wir uns als DMO ab“, so Rudolph. Die Zukunft der Destination-Marketing-Organisation sieht er in einer Destination-Management-Organisation. „Und die sollte beim Thema Gastgeber bis hin zur Planung neuer Hotelprojekte in der Region involviert sein“, so Rudolph.