Hanse Merkur: Neues Touristik-Produktkonzept auf der ITB

Anzeige

hanse merkur reiseversicherung

Die HanseMerkur Reiseversicherung AG (HMR) präsentiert auf der ITB ihr neues Produktkonzept für die Touristikbranche.

Einer der Höhepunkte: Einmalversicherungen sind weiterhin von jeglichen Altersgrenzen befreit. Hinzu kommt eine vereinfachte Familiendefinition, die zwei Erwachsenen und bis zu sieben Kindern Versicherungsschutz gewährt – unabhängig vom Verwandtschaftsverhältnis oder Wohnsitz.

Zudem eröffnet ein neuer Geschäftsreiseschutz maximale Risikominimierung, in dem drei Business-Varianten von Reiseversicherungen kombiniert werden können. Ebenfalls ein Messethema: das neue Produktkonzept unter Maßgabe der neuen EU-Versicherungsvertriebsrichtlinie (IDD).

Doch habe man die gesetzlichen Anforderungen der IDD so umgesetzt, „dass Vertriebspartner durch weiterhin schlanke Verkaufsprozesse erfolgreich Reiseschutzprodukte verkaufen können“, sagt Dr. Andreas Gent, Vorstand Reisevertrieb und Kooperationen der HanseMerkur. 2017 übertrafen die Beitragseinnahmen der Versicherungsgruppe erstmals knapp die Marke von 200 Millionen Euro (+ 7,9 %).

In den beiden umsatzstärksten Sparten, der Reiserücktritts- und Reisekrankenversicherung, wurden 89,7 Millionen Euro und 94,8 Millionen Euro eingenommen.