Halbjahresbilanz: Drei prozent mehr Übernachtungen aus dem Inland

Foto: Allgäu GmbH

Neben dem Incoming (+3 %) stieg im ersten Halbjahr auch die Zahl der aus dem Inland heraus generierten Übernachtungen. Die Zahl stieg laut Statistischem Bundesamt ebenfalls um drei Prozent auf 168,4 Millionen. Im Juni stiegen die Gästeübernachtungen dabei am stärksten – um 11 Prozent auf 38,3 Millionen Übernachtungen. In- und ausländische Gäste zusammengerechnet generierten im ersten Halbjahr damit 205,1 Millionen Übernachtungen, ein Plus von drei Prozent zum Vergleichszeitraum 2016 für den Deutschlandtourismus. Alle Angaben beziehen sich auf Beherbergungsbetriebe mit mindestens zehn Schlafgelegenheiten.