Für Reiseanalyse: M-V ist beliebtestes Inlandsziel

Anzeige

Beliebt bei den Deutschen: Mecklenburg-Vorpommern
ITB Berlin 2018 - Mecklenburg-Vorpommern - Copyright: Messe Berlin

Die Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen e.V. (FUR) hat im Rahmen der ITB erste Ergebnisse der aktuellen Reiseanalyse 2018 veröffentlicht.

Demnach stieg die Anzahl der Urlaubsreisen im Jahr 2017 leicht auf knapp 70 Millionen, das Ausgabenvolumen erreichte mit 96 Milliarden Euro einen neuen Rekord. Deutschland bleibt dabei mit 28 Prozent aller Urlaubsreisen ab fünf Tagen Dauer das wichtigste Reiseziel der Deutschen.

Mit einem Marktanteil von 5,1 Prozent liegt Mecklenburg-Vorpommern vor Bayern (4,9 %) und Schleswig-Holstein (4,5 %) an der Spitze der Inlandsreiseziele. Von den insgesamt 82,1 Millionen Kurzurlaubsreisen führten sogar 74 Prozent ins Inland. Hier sind Bayern und NRW die beliebtesten Ziele.

Bei Städtetrips liegen Berlin und Hamburg ganz vorn, gefolgt von München, Köln und Dresden.

Quelle