EuGH-Urteil: Betreiber von Facebook-Seiten haften bei Datenschutzverstößen mit

Anzeige

Der Europäische Gerichtshof hat entschieden, dass Betreiber von Facebook-Seiten für Datenschutzverstöße des US-Konzerns mithaften (EuGH, Urteil vom 05.06.2018, Az. C-210/16). Die Entscheidung ist rechtlich aus Sicht des Datenschutzes nachvollziehbar. Aus Sicht von Unternehmen ist sie aber katastrophal. Denn der Kampf um den Schutz der personenbezogenen Daten zwischen Facebook und der EU wird jetzt auf ihrem Rücken ausgetragen. Die Entscheidung könnte zu einer der weitreichendsten im Hinblick auf das Datenschutzrecht werden und das Internet in der heutigen Form radikal verändern. Denn das Urteil könnte auch bei anderen Sozialen Netzwerken, Tracking- und Remarketing-Tools und eingebetteten YouTube-Videos angewandt werden. Facebook gerät nun massiv unter Zugzwang. Das Unternehmen muss abwägen, ob es sich lohnt, europäische Kunden zu verlieren – oder den Forderungen der EU-Datenschützer nachzugeben. ALLFACEBOOK