DRV legt erstmals Brachenbarometer Business Travel vor

drv branchenbarometer

Der Deutsche Reiseverband (DRV) hat erstmals ein Branchenbarometer Business Travel vorgelegt. Auf insgesamt fast acht Milliarden Euro beläuft sich demnach der über Reisebüros abgewickelte Umsatz mit Geschäftsreisebuchungen.

Die Auswertung zeigt, dass der Umsatz von 7,6 Milliarden Euro im Jahr 2016 um 4 Prozent auf 7,9 Milliarden Euro im Jahr 2017 gestiegen ist. „Das Wachstum zeigt, dass mehr Geschäftsreisevolumen denn je über Reisebüros vermittelt wird“, sagt Norbert Fiebig, Präsident des DRV.

Das neue Branchenbarometer erfasst ab jetzt regelmäßig die Umsatzdaten der Travel Management Companies (TMC), also der auf Business Travel spezialisierten Geschäftsreisebüros. Diese sind für rund drei Viertel des gesamten Geschäftsreisemarktes verantwortlich. 80 Prozent des Umsatzes wird dabei mit Flugbuchungen verdient.

Aufgeteilt nach Flugstrecken kletterten die Umsätze auf Deutschland- und Europa-Verbindungen um 4 Prozent und interkontinental um 4,6 Prozent. Bahnfahrkarten wurden für mehr als 300 Millionen Euro verkauft – ein Plus von 3,6 Prozent.

Für dieses Jahr geht der DRV aufgrund der guten Konjunkturaussichten von weiter steigenden Geschäftsreiseaktivitäten der deutschen Unternehmen aus.