Digitalisierung: „Innovationen sind Wetten auf die Zukunft”

Eine Innovation wettet auf eine Entwicklung in der Zukunft und macht daraus im Vorfeld eine Geschäftsidee. Daran erinnerte Prof. Dr. Marcus Schögel, Direktor des Instituts für Marketing an der Universität St. Gallen in seinem Vortrag auf dem Deutschen Tourismustag über den Umgang mit digitalen Playern. Jedoch gebe es derzeit eine wahre Innovations-Inflation, die aus dem Silicon Valley nach Deutschland schwappt. „Nur eins von tausend Start-ups schafft es ein relevantes Unternehmen zu werden“, so Schögel. Der Professor sensibilisierte die Teilnehmer dafür, „nicht jedem digitalen Trend hinterherzulaufen“. Dafür seien die Rahmenbedingungen, in denen kalifornische Start-ups operierten viel zu unterschiedlich im Vergleich zu den Verhältnissen, in denen ein deutscher Mittelständler agiert. Man müsse jedoch genau beobachten, was passiert. „Und vor allem, was bleibt“, so Schögel. Denn rund 30 Prozent aller digitalen Innovationen fänden in Form eines digitalen Produkts am Ende auch den Weg in den Markt.