DB: ICE-3-Modernisierung bis 2020 abgeschlossen. Invest von 210 Mio. Euro

Die Deutsche Bahn (DB) schickt ihre 66 ICE-3-Hochgeschwindigkeitszüge bis Ende 2020 zur Frischekur. Die Züge bekommen nach 15 Jahren im Einsatz ein Redesign im Werk Nürnberg. Kunden sollen von zusätzlichem Platz für Gepäck, für Kinderwagen und Rollstühle, moderneren Sitzen sowie Echtzeitinformationen während der Reise profitieren. Außerdem haben die jüngsten Reisenden im neuen Kleinkindabteil mehr Möglichkeiten, sich auszutoben. Auch werden alle Züge mit dem Europäischen Zugkontrollsystem (ETCS) ausgerüstet und sind damit flexibler auf den Strecken im Hochgeschwindigkeitsnetz einsetzbar. Drei Züge haben die neun Wochen dauernde Modernisierung bereits durchlaufen. In die Verjüngung der gesamten ICE-3-Flotte investiert die Bahn 210 Millionen Euro.