DB: 15 Jahre “Kids on Tour”

„Kids on Tour“, das Betreuungsprogramm der Deutschen Bahn (DB) für alleinreisende Kinder, feiert sein 15. Jubiläum. „Fast 100.000 Kinder kamen mit dem Kinderbegleitdienst der DB und der Bahnhofsmissionen seit 2003 gut ans Ziel“, so Christian Baron, Vorsitzender der katholischen Bahnhofsmissionen. Bei einer Feierstunde in Berlin würdigte Prof. Dr. Matthias von Schwanenflügel, Ministerialdirektor im Bundesfamilienministerium, das Engagement der über 200 freiwilligen Betreuer und kündigte an, dass Ministerin Dr. Franziska Giffey die Tradition der Schirmherrschaft für das Projekt fortführen werde. Das Konzept von „Kids on Tour“: Die Kinder werden vom Start- bis zum Zielbahnhof von pädagogisch geschulten Begleitern betreut und in den Räumen der örtlichen Bahnhofsmission in Empfang genommen. Dort treten sie zusammen mit einem persönlichen Begleiter oder in einer Gruppe mit maximal fünf Kindern die Reise an. Der Service wird freitags und sonntags auf neun Städteverbindungen angeboten. Die Begleitung durch „Kids on Tour“ kostet zusätzlich zur Kinderfahrkarte 35 Euro pro Strecke.