25 Jahre Main-Donau-Kanal: Viermal mehr Flusskreuzfahrten als vor 15 Jahren

Der vor 25 Jahren fertiggestellte Main-Donau-Kanal ist gesamtwirtschaftlich betrachtet hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Dem Flusskreuzfahrt-Tourismus hat das einstige Jahrhundertprojekt jedoch einen Boom beschert: Allein 2016 passierten 1.272 schwimmende Hotels den Kanal in Richtung Donau oder Main und Rhein – viermal so viele wie vor 15 Jahren. Davon profitieren vor allem die Städte Nürnberg und Bamberg. Und so fand die politische Jubiläumsfahrt mit Verkehrsminister Alexander Dobrindt, Joachim Herrmann (CSU) und Vertretern der Bayern Tourismus Marketing GmbH vergangenen Freitag auch nicht zufällig auf der MS „Altmühlperle“ statt. Der Bund Naturschutz und andere Umweltverbände hadern dagegen bis heute mit den gravierenden Natur- und Umweltschäden, die der Kanal verursacht. AUGSBURGER ALLGEMEINE